MFSV-Sinsheim .e.V.

Erfolge 2005

PAMEISTERSCHAFT IM FESSELMODELLFLUG 2005 GYULA / UNGARN

RICHARD KORNMEIER SILBERMEDAILLE UND VIZE-EUROPAMEISTER

Weiterer Erfolg für den Modellflugsportverein Sinsheim

Alle zwei Jahre wird die Europameisterschaft im Fesselmodellflug ausgetragen, dieses Jahr fand die Europameisterschaft mit 30 teilnehmenden Nationen in Ungarn statt.

Der mehrfache 20-jährige Baden-Württembergische Landesmeister, Deutsche Juniorenmeister und Junioreneuropameister von 2003, Weltmeisterschaftsfinalist 2004, Sportler des Jahres 2004 beim Deutschen Aero-Club, Richard Kornmeier aus Nussloch erreichte in der Klasse Kunstflug als jüngster Teilnehmer das Finale der Erwachsenen, “der Senioren“, der 15 besten Europameisterschaftspiloten im Kunstflug.

Richard ist damit unterstützt von seinem Trainer Dr. Geza Egervary aus Mannheim der erste deutsche Teilnehmer, dem es bisher gelungen ist so weit in ein EM-Finale vorzustoßen.

Im ersten Vorlauf gelang es Richard unter 54 teilnehmenden Piloten sogar bis auf Platz 1 zu fliegen.

In einem zweitägigen spannenden Finale behielt er die Nerven, erzielte die Punktzahl von 6124 Punkten und musste nur dem Tschechen Jiri Vejmola den Vortritt lassen, der schon einmal Vizeweltmeister war. Eine hervorragende Leistung und ein Riesenerfolg für Richard Kornmeier, den Aero Club Stuttgart, den Modellflugsportverein Sinsheim, den Baden-Württembergischen Luftfahrtverband, den Deutschen Aero Club und den Deutschen Sportbund.

Ein Jahr lang hat sich Richard zusammen mit seinem Trainer Dr. Egervary und seinem Vater Friedrich-Wilhelm Kornmeier intensiv zunächst auf die Qualifikation in der Deutschen Nationalmannschaft und auf die Europameisterschaft vorbereitet.Von wesentlicher Bedeutung war dabei auch die Teilnahme an internationalen europäischen Wettkämpfen und an der Weltmeisterschaft 2004 in USA.

Hohe Konzentration und schnelle Reaktion sind erforderlich, wenn Richard sein mit einer Spannweite von 160 cm, nur 1650 Gramm schweres und mit 1,2PS motorisiertes Kunstflugmodell an zwei hauchdünnen 20m langen Stahlseilen durch die Kunstflugfiguren dirigiert. Diese führen in das Innere der Tragfläche, damit werden Höhenruder und Tragflächenklappen bewegt. Wer´ s richtig beherrscht, der lässt sein Kunstflugmodell phantastische Figuren zeichnen. Sieben Minuten flitzt das gut 100 Stundenkilometer schnelle Flugzeug mal in Bodennähe, mal in akrobatischen Flugfiguren über Kopf, um ihn herum. Nervenkitzel, bezeichnet Richard seine Freude an dieser Sportart.

Wenn der Zuschauer beobachtet, wie elegant der Pilot sein Flugzeug durch Quadrat, Dreieck, Stundenglas oder Acht steuert, sieht er, dass hier sehr fleißig trainiert wird. Mindestens 10 Kilogramm Zug entwickelt das Modell, wenn es aus dem Sturzflug wieder senkrecht hochgezogen wird. Die Kraft und Kondition hierzu holt sich der junge Meister beim Hanteltraining und Langstreckenschwimmen. Eine Jury von jeweils fünf internationalen Punktrichtern beurteilt jeden Wertungsflug auf Präzision und Harmonie der vorgeschriebenen Flugfiguren sowie deren Schnittpunkte und das exakte Einhalten der Flughöhe.

Dazu gehören neben runden und eckigen Figuren, Loopings und Achten auch Sanduhr und vierblättriges Kleeblatt. Damit besonders die eckigen Flugfiguren präzise ausgeführt werden können, sind an den Tragflächen zusätzliche Steuerklappen angebracht, welche die Wendigkeit des Modellflugzeugs fördern. Im Vordergrund steht allerdings die Flugleistung des Piloten, dessen Reaktionszeit zum Abfangen des Modells bei 1,5m über dem Boden etwa 1/50 Sekunde beträgt. Ungenauigkeiten fallen hier auf Grund der Geschwindigkeit sofort auf. Insgesamt wurden bei der Europameisterschaft neben Kunstflug auch die Klassen Geschwindigkeitsflug, Mannschaftsrennen und Fuchsjagd ausgeflogen.

Nach dieser für den jungen Studenten der Universität Mannheim sehr erfolgreichen Europameisterschaft bleibt Richard keine Zeit zum Ausruhen, denn nun heißt es wieder fleißig studieren und sich auf die nächste Weltmeisterschaft im Jahre 2006 in Spanien vorzubereiten.

Datum: 01.09.2005

Weitere Nachrichten:

Deutsche Meisterschaften im Fesselflug 2005 in Sebnitz:

Richard Kornmeier F2B Kunstflug Silbermedaille und Deutscher Vizemeister 2005

Richard (Pilot) und Friedrich –Wilhelm Kornmeier (Mechaniker) Team Race 1,5ccm Platz 4 (100 Runden in 4.54,9 Min.)

Friedrich-Wilhelm Kornmeier F4B Semiscale mit Klemm 25d Bronzemedaille

Michael Binner F2B Kunstflug Platz 5

H.Suchi (Pilot) und Michael Binner (Mechaniker) Team Race 1,5 ccm

Bronzemedaille (schnellste Zeit über 100 Runden 4.18,5 Min.)

Richard Kornmeier hat sich mit 300 Prozentpunkten auf Platz 1 in F2B Kunstflug in der Deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2006 in Spanien qualifiziert.